Do. Jun 17th, 2021

Autogenschweissen



Gasschweißen mit Acetylen-Sauerstoffflamme (G; 311)

Gasschweißen mit Acetylen-Sauerstoffflamme (G; 311)

Beschreibung:

Acetylen und Sauerstoff werden aus Stahlflaschen oder Ringleitungen entnommen und über Druckminderer und Schläuche einem Schweißbrenner zugeführt.
Durch die bei der Verbrennung des Gasgemisches entstehende Schweißflamme werden Grundwerkstoff und Schweißstab miteinander verschmolzen.

Schweißstäbe:

siehe EN 12536

Anwendungsbereich:

Verbindungsschweißen in allen Positionen insbesondere im Rohrleitungsbau, Installationsbereich, in derInstandsetzung und Auftragschweissen.
Verbindungsschweißen im Heizungsbau, Rohrleitungsbau, Fahrzeugbau, Reparaturschweißen aller Schweißpositionen außer Fallnaht
Hauptsächlich zum Verbinden von Rohren und Blechen aus unlegiertem und niedrig legiertem Stahl.

Blechdicken:

ab ca. 0,8 mm bis 6 mm

Schweissrichtung:

Bis 3mm Blechstärke = Nachlinksschweissen
Ab 3mm Blechstärke = Nachrechtsschweissen

Werkstoffe:

unlegierter und niedrig legierter Stahl, NE-Metalle, Gusseisen

Wissenstest – Autogenschweissen

Hallo liebe Ratefreunde,

diese Werbung ist nicht aufdringlich und hilft etwas dieses Projekt zu finanzieren.

Bitte deaktiviere Deinen AdBlocker oder füge diese Seite der Whitelist zu.

Please disable your adblocker or whitelist this site!

RSS
Follow by Email
YOUTUBE
LINKEDIN