Fr. Sep 24th, 2021

WIG



Wolfram-lnertgasschweißen (WIG; 141)

Beschreibung:

Ein Lichtbogen brennt zwischen einer nichtabschmelzenden Wolfram-Elektrode und dem Werkstück in einem inerten Schutzgasmantel. Der Schweißstab wird stromlos abgeschmolzen. Die Schweißstabzufuhr erfolgt manuell oder mechanisch.

Stromquelle:

Gleich- und Wechselstrom mit fallender Kennlinie. WIG-Schweißgerät mit HF-Zündung und zusätzlichen Steuerfunktionen.

Wolframelektroden:

nach DIN EN ISO 6848

Schutzgase:

Argon, Helium, Wasserstoff und Formiergas nach DIN EN ISO 14175

Schweißstäbe:

für unlegierte Stähle und Feinkornbaustähle nach DIN EN ISO 636

Anwendung:

Fast alle Metalle schweißbar, Verbindungsschweissen in alle Schweißpositionen.
Hauptsächlich für Qualitätsschweißungen im Rohrleitungs-, Kessel-, Behälter- und Reaktorbau, Maschinenbau, Flugzeugbau, Raumfahrt, auch Auftragschweißen.

Blechdicken:

von 0,2mm bis 6 mm Werkstückdicke (aus wirtschaftlichen Gründen)

Wissenstest – WIG

Hallo liebe Ratefreunde,

diese Werbung ist nicht aufdringlich und hilft etwas dieses Projekt zu finanzieren.

Bitte deaktiviere Deinen AdBlocker oder füge diese Seite der Whitelist zu.

Please disable your adblocker or whitelist this site!

RSS
Follow by Email
YOUTUBE
LINKEDIN